Römisches Institut der Görres-Gesellschaft

Wissenschaftszentrum für Geschichte seit 1888

Aus dem Institut

Die 126. Generalversammlung bzw. Jahrestagung der Görres-Gesellschaft findet vom 27. bis zum 29. September 2024 in Regensburg statt. Sie steht unter dem Rahmenthema "Schöpfung und Verantwortung". Das nähere Programm ist noch nicht bekannt. wichtig ist aber, sich online anzumelden, damit der eigene Name im gedruckten Teilnehmerverzeichnis aufscheint.

HIER ANMELDEN ("abschicken" NICHT VERGESSEN!)

Mag. theol. Julian Heissenberger (* 1989 in Oberpullendorf im Burgenland) hat nach dem Besuch der Bundeshandelsakademie in Wien und Mailand Theologie studiert und am Gymnasium und an der Mittelschule in Neusiedl am See unterrichtet. Seit 2021 befindet er sich im Kirchenrechtsstudium an der Gregoriana. Neben seinen seelsorglichen Tätigkeiten ist er ausgebildeter Rettungssanitäter des Roten Kreuzes, Lehrbeauftragter für Erste Hilfe und spricht die Österreichische Gebärdensprache. 

Die Buchhandlung "La Leoniana" in unmittelaberer Nähe des Petersplatzes hat eine Vereinbarung mit dem RIGG getroffen, wonach alle Mitglieder des RIGG eine Ermäßigung ("sconto") in Höhe von 10% (ohne Gewähr) erhalten. Die Buchhandlung ist international aufgestellt, handelt also mit Büchern in allen Sprachen.

Leoniana

Tim Hager (* 1996, Passau) studierte von 2018 bis 2024 im Bachelor und Master Historische Wissenschaften an der Universität Passau. Seine Masterarbeit handelt von einem katholischen Pfarrer aus Niederbayern in seiner Rolle als Widerstandskämpfer gegen das NS-Regime. Im Sommersemester 2024 absolviert Tim Hager derzeit ein Auslandssemester in Rom. Im Anschluss daran beabsichtigt er mit seiner Promotion zu beginnen.

Giovanni Howard Muz (* Pordenone, 1998) studierte Klassische Philologie und Altertumswissenschaften an der Universität Udine und beschäftigte sich in seiner Diplomarbeit mit historischen Anklängen in der Tragödie des Euripides und in seiner Magisterarbeit mit der Porträtmalerei mit Ägide (Schild) von Alexander dem Großen bis zu den Antoninen. Außerdem erwarb er einen Master-Abschluss an der Scuola Superiore 'di Toppo Wassermann', Udine. Derzeit ist er Stipendiat am Päpstlichen Institut für Christliche Archäologie (PIAC) in Rom und beabsichtigt, dort zu promovieren.

Termin
Datum: 30.05.2024
Ort: San Gioivanni a Porta Latina

Am Donnerstag, dem 30. Mai, ab 18 Uhr, feiert das Römische Institut der Görres-Gesellschaft sein jährliches Sommerfest in San Giovanni a Porta Latina (Via di Porta Latina 17) Es beginnt mit der Hl. Messe in der Kirche, danach ist fröhliches Picknick im Klostergarten der Rosminianer, direkt an der Aurelianische Stadtmauer.

Se desiderate partecipare, siete pregati di registrarvi presso la dott.ssa Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.per il picnic.

In einem akademischen Festakt im vollbesetzten Auditorium der Päpstlichen Universität S. Croce an der Piazza Navona am 9. März wurde Prof. Dr. Johannes Grohe, Professor für Kirchengeschichte, eine voluminöse Festschrift, ein "wahres Opus der Gelehrtsamkeit" (S. X) überreicht.

Weiterlesen …

Das Römische Institut hat zum Ende des Jahres 2023 mit 252 Mitgliedern seinen Anteil an der gesamten Görres-Gesellschaft innerhalb von 13 Jahren von 2,16 % auf jetzt 8,78 % kontinuierlich erhöht, während auch die Mitgliederzahl der gesamten Görres-Gesellschaft weiterhin wächst (2021: 2.806; 2022: 2.840, 2023: 2.871). Die zahlenmäßig stärkste Sektion der Görres-Gesellschaft ist die Geschichte. Dieser Sektion treten auch die meisten neuen Mitglieder des Römischen Instituts bei, daneben den Sektionen für Altertumswissenschaft und für Kunstgeschichte.

Weiterlesen …