Römische Notizen

Bemerkenswertes aus der Kulturwelt Roms

Römische Notizen

Termin
Datum: 16.01.2019
Ort: Angelicum

Dr. Walter Senner O.P. wird mit Vollendung seines 70. Lebensjahrs als Professor am Angelicum emeritiert. Er hält am 16. Januar um 16.30 Uhr am Angelicum seine Abschiedsvorlesung zum Thema "Saint Thomas Aquinas and Meister Eckhart - consent and dissent". Mit Senner geht eine Säule thomistischer Gelehrsamkeit am Angelicum, wobei er sich vor allem als Historiker dem Werk des Thomas annäherte. Er ist Mitglied des RIGG und des informellen deutschsprachigen Dozentenkreises in Rom. Seine nächste Wirkungsstätte ist in Mainz.   

Am Fest des heiligen Papstes Damasus, des Patrons der Katakomben, kamen Dozenten und Mitarbeiter des Päpstlichen Instituts für Christliche Archäologie zum Campo Santo Teutonico zu Besuch. Traditionell begehen die Kollegen das Fest am 11. Dezember mit der Besichtigung einer archäologischen oder kulturellen Stätte. Auf dem Deutschenfriedhof im Vatikan liegen berühmte Christliche Archäologen, darunter Joseph Wilpert und Johann Peter Kirsch, der zugleich der Gründungsrektor des Päpstlichen Instituts für Christliche Archäologie ist. Das Institut wird 2025 seinen 100. Geburtstag feiern. Viele Mitglieder des Instituts und des RIGG finden eine ausführliche Würdigung im Personenlexikon für Christliche Archäologie.

Das Germanicum lädt am 15. und 16. Dezember jeweils um 17 Uhr seine Freunde und Wohltäter zum besinnlichen Adventskonzert und Adventssingen ein (via di S. Nicola da Tolentino 13).

Termin
Datum: 28.11.2018
Ort: Rom

Diese außergewöhnliche Tagung in Rom, organisiert von Roma nel Rinascimento in Zusammenarbeit mit dem Istituto Storico Italiano per il Medio Evo wird die Titelfrage vielleicht nicht beantworten, sehr wohl aber viel Interessantes über die alltäglichen und festlichen Essgewohnheiten der Römer in der Renaissance zu Tage fördern. Christopher Kast, derzeit Stipendiat des RIGG, spricht über das Essen der Kardinäle am Hof Johannes' XXIII. und im Konklave. Darüber werden Sie auch etwas im Mai-Heft der Römischen Quartalschrift lesen können (jetzt abonnieren). Das gesamte Programm finden Sie hier

Plakat

Termin
Datum: 10.11.2018
Ort: Rom

Vom 10. bis zum 14. November findet in den großen Basiliken Roms das 17. Festival der Sakralmusik statt. Es wird organisiert von der Fondazione pro Musica e Arte Sacra, die zu den Förderern des RIGG zählt. Hier finden Sie das ganze Programm (u.a. Wiener Philharmiker)  und den Weg zu den Tickets.

Das RIGG heißt die Teilnehmer seiner diesjährigen Sponsorenreise, die an dem Festival teilnehmen, herzlich in Rom willkommen!

Termin
Datum: 15.11.2018
Ort: Rom

Die Vatikanische Stiftung Joseph Ratzinger veranstaltet unter Beteiligung des Regensburger Instituts Papst Benedikt XVI. vom 15. bis 17. November eine internationale Tagung über Grundrechte und Grundrechtskonflikte. Das Abschlussreferat hält Kardinalstaatssekretär Parolin. Am 17. November wird in der Sala Clementina des Apostolischen Palastes der Premio Ratzinger an die diesjährigen Preisträger Prof. Dr. Marianne Schlosser (Wien) und Mario Botta (Mendrisio) verliehen.  

zum Programm        zur Studien-Bibliothek Ratzinger

Termin
Datum: 27.10.2018
Ort: Angelicum, Rom

Hochkarätige Vorträge von Walter Senner OP, Richard Schenk OP und Thomas Joseph Withe OP am Angelicum stellen sich der Frage nach dem Wert und dem Schicksal der Thomistik nach dem Zweiten Vatikanischen Konzil. Veranstalter ist das Thomistische Institut des Angelicum. Es ist zugleich die inoffizielle Abschiedsvorlesung von Walter Senner, der seiner Emeritierung entgegensieht.

Weitere Infos finden Sie hier.

Das jährliche Romseminar für deutschsprachige Freisemester in Rom an der Dominikaneruniversität Angelicum beginnt am 10. Oktober um 15.30 Uhr (Aula 15). Das Seminar (4 ECTS) "Die Geschichte der Päpste und ihrer Stadt Rom" (dS 2912) hat den Charakter eines deutschen Hauptseminars mit schriftlich ausgearbeiteten Referaten. Interessierte sollten sich im Sekretariat der Universität einschreiben, damit die Mindestteilnehmerzahl eingehalten werden kann. Das Seminar findet mittwochs statt, und zwar dann regulär 14.30 (!) bis 16.15 Uhr (seitens der Uni geänderte Unterrichtszeiten).

Am 25. September wird in der Belgischen Botschaft beim Hl. Stuhl das Buch von Prof. Johan Ickx Diplomazia segreta in Vaticano (1914-1915) vorgestellt. Es geht um den Beginn des Ersten Weltkriegs und die Friedensbemühungen Papst Benedikts XV. sowie die Rolle des damaligen Sekretärs der Äußeren Angelegenheiten Eugenio Pacelli (Pius XII.). Das Buch hat ein Vorwort von Kardinalstaatssekretär Parolin. Es wird vorgestellt von Dr. Marco Pizzo, Direktor des Museums des Risorgimento ("Schreibmaschine"). Ickx ist Mitglied der Erzbruderschaft des Campo Santo und Chefarchivar des Staatssekretariats. Was das in diesen Tagen bedeutet, kann jeder leicht ermessen. Zur Teilnahme ist eine persönliche Einladung erforderlich.

Weiterlesen …