Aus aller Welt

Nachrichten rund um den Globus

Aus aller Welt

Am Dienstag, den 14.11.2023, bilden der Klassische Archäologe Dr. Sascha Priester - Referent für Archäologie am RIGG - und der Neustamentler Cedric Büchner das Dozenten-Duett. Anhand von Kurzvorträgen mit archäologischen Informationen zu den Exponaten des "Museums für Abgüsse Klassischer Bildwerke" und ausgewählten Passagen aus philosophischen und literarischen Texten des Altertums nehmen sie die an der Veranstaltung Teilnehmenden auf eine Reise in die antike Bild- und Gedankenwelt mit - und bieten im Anschluss an das Expertengespräch Gelegenheit zu Austausch und Diskussion.

Weiterlesen …

Von Thomas Kieslinger und Matthias Simperl

es ist uns eine große Freude, Ihnen mitzuteilen, dass seit diesem Semester eine lokale Görresgruppe in Augsburg besteht. Diese wird von Dr. Mathias Simperl und Dr. Thomas Kieslinger geleitet. Nach dem
Vorbild anderer lokaler Gruppen der Görres-Gesellschaft wollen wir pro Semester mindestens eine interessante Veranstaltung anbieten, bei der die Gelegenheit besteht, Einblick in die verschiedensten Themengebiete zu erhalten, sich gegenseitig auszutauschen und das "Görresnetzwerk" zu festigen und zu erweitern.

Weiterlesen …

Bereits am 10. Februar diesen Jahres verstarb an ihrem Alterssitz in Freiburg im Breisgau die Diplombibliothekarin Elvira Ofenbach im Alter von 86 Jahren. Frau Ofenbach arbeitete als Bibliothekarin am Deutschen Archäologischen Institut, gehörte zum wohltätigen Circolo S. Pietro, zur Erzbruderschaft zur Schmerzhaften Mutter Gottes und seit 2005 zum Römischen Institut der Görres-Gesellschaft. Bei den Görres-Vorträgen war sie zuverlässig zugegen, auch auf den Generalversammlungen der Görres-Gesellschaft konnte man sie antreffen. 

Weiterlesen …

Unser RIGG-Mitglied Prof. Gabriele Castiglia, seit kurzem Professor für Topographie am Päpstlichen Institut für Christliche Archäologie, ist mit fünf Studenten böse überrascht worden, als er am Samstag nach Rom zurückfliegen wollte. Durch den Ausbruch des Krieges mussten sie in Betlehem Schutz suchen.

Weiterlesen …

Das Konzil von Nizäa (325) wird 2025 1700 Jahre alt. In Nizäa (eine Stadt bei Konstantinopel) berieten die Bischöfe der damaligen Christenheit über den rechten Glauben und die richtige Definition der Gott-Menschheit Jesu (wahrer Mensch und wahrer Gott) - auf Griechisch und gewiss mit Denkkonzepten der damaligen Zeit.

Weiterlesen …

Der Verein für Reformationsgeschichte und die Gesellschaft zur Herausgabe des Corpus Catholicorum veranstalten vom 18. bis 21. Oktober in Augsburg gemeinsam eine internationale Tagung zum Thema "Religion und Ökonomie in der Frühen Neuzeit". Es referieren u.a. Klaus Unterburger, Thomas Kaufmann, Günther Wassilowsky, Mariano Delgado und Matthias Asche.

Programm

Von Britta Kägler

Wie gewohnt Ende September fand die - diesmal 125. - Generalversammlung der Görres-Gesellschaft Generalversammlung der Görres-Gesellschaft statt. Tübingen präsentierte sich bei sonnigem Herbstwetter, das höchstens die sonnenverwöhnten Römer morgens noch frieren ließ. Das Programm war eng getaktet und begann traditionell mit einem Vortrag zum Tagungsort. Die Landeshistorikerin Prof. Dr. Sigrid Hirbodian griff unter dem Titel „Nachdenken über Eberhard” die intensiv geführte Debatte um den Namen der Eberhard Karls Universität Tübingen auf und kontextualisierte das Leben und Wirken von Eberhard im Barte, Herzog von Württemberg und Gründer der Universität in Tübingen.

Weiterlesen …