Wo Vergangenheit Zukunft hat

Forum für historische Forschungen seit 1888

Vorträge & Tagungen

Öffentlicher Görres-Vortrag: Agostino Paravicini Bagliani über die Reiselust der Päpste

Ausnahmsweise an einem Freitag, dem 28. Oktober, findet der öffentliche Görres-Vortrag statt. Prof. Dr. Agostino Paravicini Bagliani, Professor für Mittelalter in Lausanne, spricht zum Thema "La mobilità dei papi e della corte papale nel Basso Medioevo. Aspetti rituali, istituzionali e culturali". Der Vortrag beschließt die von Christopher Kast (München) und Claudia Märtl (München) vorbereitete Tagung "Papstreisen im Mittelalter".

Ort: Campo Santo Teutonico (Aula Benedikt XVI.)

Beginn: 18 Uhr (anschl. Empfang)

Der Vortrag wird wahrscheinlich auch per Zoom übertragen.

Plakat 

Römische Notizen & aus dem Institut

21. Juni: Verteidigung von Florian Laurian Tuombe mit einer These über Liturgie bei Joseph Ratzinger

Florian Laurian Tuombe wird am 21. Juni 2022 um 10 Uhr über seine Doktorarbeit in Theologie "Die Beziehung zwischen dem Alten und dem Neuen Testament: Eine Annäherung an Joseph Ratzingers Theologie der Liturgie" (Betreuer: Pfr. Juan José Silvestre Valor) sprechen. Veranstaltungsort: Aula Álvaro del Portillo Piazza di Sant'Apollinare, 49. Tuombe hat für seine Dissertation viele Monate in der Studienbibliotthek Ratzinger des Campo Santo Teutonico gearbeitet.

Aus aller Welt

Ignacio García spricht über das Archiv des Campo Santo Teutonico

Am Donnerstag, 23. Juni, referiert Dr. Ignacio García über "El Archivo del Camposanto Teutónico, una venta a una minoría en el Vaticano en la Historia Moderna y Contemporánea". Der online-Vortrag um 16.20-17.00 Uhr findet im Rahmen des Symposiums "Los archivos eclesiásticos en la construcción de la Memoria del Mundo" (UNESCO - Comité Mex. Memoria del Mundo/Centro de Conocimiento de Memoria del Mundo Vizcaínas/ Centro de Estudios de Historia de México, Fundación Carlos Slim) statt. Nach dem Eröffnungsvortrag folgen zwei Sitzungen, die sich insbesondere mit mexikanischen Kirchenarchiven (Diözesan- aber auch Ordensarchive) befassen. Interessierte mögen Dr. García direkt kontaktieren.