Wo Vergangenheit Zukunft hat

Wissenschaftszentrum für Geschichte seit 1888

Vorträge & Tagungen

Öffentlicher Görres-Vortrag: Pius XII. und der Holocaust

Am 26. Oktober referiert Dr. h.c. Michael Hesemann aus Düsseldorf zum Thema "Der Papst und der Holocaust: Pius XII. und die Archive des Vatikans". Hesemann ist freier Schriftsteller, der durch zahlreiche Publikationen zu kirchlichen Themen hervorgetreten ist, u.a. durch die erste deutsche Biographie über Papst Franziskus

Ort: Aula Papst Benedikt XVI. am Campo Santo Teutonico (Vatikan)

Beginn: 18 Uhr (anschl. rinfresco)

Hier das Plakat

Römische Notizen & aus dem Institut

Festschrift für Bischof Tebartz-van Elst

Am Samstag, dem 23. November, wird Bischof Dr. Franz-Peter Tebartz-van Elst, Mitglied des RIGG, anlässlich seines 60. Geburtstags in Rom eine von Dr. Barbara Stühlmeyer herausgegebene Festschrift mit dem Titel "Auf Christus getauft. Glauben leben und verkünden im 21. Jahrhundert" (Verlag Butzon & Bercker) überreicht. Der Festakt findet um 16 Uhr im Palazzo Cesi (Via della Conciliazione 51) statt. Tebartz-van Elst ist Delegat des Päpstlichen Rats für die Neuevangelisierung.

Aus aller Welt

Die Liturgische Bewegung - Romano Guardini und Cunibert Mohlberg

Stefan Langenbahn, seit vielen Jahren der Schriftleiter des "Archivs für Liturgiewissenschaft" in der Abtei Maria Laach, hat einen fundamentalen Artikel über die Anfänge der modernen Liturgischen Bewegung in Deutschland im jüngsten Archiv (2018, Seiten 34-100) veröffentlicht. Langenbahn, der sich wie kein anderer in dieser Materie auskennt, dankt ausdrücklich dem Archiv der Abtei, Pater Basilius Sandner, der in der Tat für die historische Memoria und die Bewahrung der Dokumente der Abtei von hervorragender Bedeutung ist. Wie schon im ALW 2013 stellt Langenbahn Romano Guardini in den Mittelpunkt. Guardini war engstens mit Maria Laach verbunden, wie seine intensiven Korrespondenzen belegen. An dieser Stelle sei aber besonders hervorgehoben, dass Langenbahn für die akademische Phase der Liturgischen Bewegung besonders die Rolle von Cunibert Mohlberg OSB hervorgehoben hat. Für das ALW 2019 ist in einem Folgebeitrag auch ein Kapitel über "Cunibert Mohlberg als Vermittler der Bewegung von Belgien nach Deutschland und sein Nachlass" angkündigt. Cunibert Mohlberg war der zweite Lehrstuhlinhaber für Liturgie und Hagiographie am Päpstlichen Institut für Christliche Archäologie.