Aus dem Institut

Die Bundesrepublik fördert die Sanierung des Campo Santo Teutonico

Papst Franziskus selbst hat sich beim Außenminister bei dessen jüngstem Besuch im Vatikan für die Förderung der Bundesrepublik Deutschland zur Sanierung des Campo Santo Teutonico bedankt. Die Herderkorrespondenz bringt in der jüngsten Ausgabe einen ersten Bericht unter Verweis auf Informationen des Deutschen Außenministeriums. Das Römische Institut der Görres-Gesellschaft gratuliert Rektor Dr. Hans-Peter Fischer zum positiven Ergebnis seiner langjährigen Bemühungen, den historischen, einmaligen und von vielen Pilgern aufgesuchten "deutschen Friedhof" mit seinen Institutionen für die nächsten Jahrzehnte zu sichern.

um auf dem Laufenden zu bleiben, abonnieren Sie unseren Newsletter

Eigentümerin des Campo Santo Teutonico ist die Erzbruderschaft zur Schmerzhaften Mutter Gottes. Das Römische Institut der Görres-Gesellschaft für historisch-archäologische Studien besteht am Campo Santo Teutonico seit 1888, in enger Symbiose mit dem dortigen Studien- und Priesterkolleg.

Wer mehr zum Campo Santo als Ort der Verfolgten im Zweiten Weltkrieg erfahren möchte, findet alles hier: Orte der Zuflucht und personeller Netzwerke

Wer eine Information mit zahlreichen Bildern zum Gesamtkomplex lesen möchte, findet sie hier.

Einen Vortrag zur Baugeschichte des Campo Santo Teutonico finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.