Aus dem Institut

Neuer Stipendiat am RIGG: Emmanuel Ansaldi

Emmanuel Ansaldi (* 1985 in Rosario, Santa Fe/Argentinien), Priester der Diözese Fréjus-Toulon, ist ab Oktober in einer gemeinsamen Aktion Stipendiat zugleich der Erzbruderschaft, des Priesterkollegs und des Görres-Instituts am Campo Santo Teutonico. Er soll am Päpstlichen Institut für Christliche Archäologie (PIAC) studieren. Damit wird eine seit Gründung des archäologischen Instituts 1925 bestehende Tradition aufgegriffen, wonach der Campo Santo eine eigene Kaplanei für Studenten am archäologischen Institut reservierte. Sehr viele Camposantiner haben seither Archäologie studiert. Diese Tradition einer engen Beziehung des Campo  Santo zum archäologischen Institut wird bewusst mit Blick auf die Hundertjahrfeier des archäologischen Instituts 2025 erneuert. Das südfranzösische Bistum Fréjus geht bereits ins 4. Jahrhundert zurück und bietet somit reiche Anknüpfungspunkte für frühchristliche und mittelalterliche Archäologie. 

Studieren am Archäologischen Institut