Leseempfehlungen

Neues Heft der Römischen Quartalschrift: Band 115, Heft 1-2 (2020)

Pünktlich im September ist das erste Doppelheft des Jahrgangs 115 (2020) herausgekommen. Es enthält weitere Beiträge zur Augustinus-Tagung und andere bemerkenswerte Themen:

  • Elena Zocca:  L'impatto della Vita Augustini (e di Agostino) sulla produzione letteraria di età vandalica: temi martiriali e agiografici
  • Anna Esposito: Presenza degli agostiniani nell'ambito urbanistico e sociale di Roma (secoli XIII-XV)
  • Stefan Ardeleanu:  Hippo Regius - Buna - Bone. Ein Erinnerungsort im Spiegel der kolonialzeitlichen Augustinusrezeption
  • Habib Kazdaghli:  La mémoire de Saint Augustin dans la Tunisie contemporaine
  • Jutta Weiser: Augustinus als Symbolfigur der Afrique Latine bei Louis Bertrand
  • Ahmed Cheniki:  La représentation de Saint Augustin dans les littératures d'Afrique du Nord durant la période postcoloniale
  • Andreas Pflock: Zur Datierungsfrage des Ersten Clemensbriefs. Eine exemplarische Evaluation anhand der Argumente bei Lightfoot und Edmundson
  • Mandred Spata: Der Kirchenhistoriker Joseph Wittig und Rom 1904/06

Es folgt eine Rezension von Michael Rohrschneider über "Bayern im Umbruch. Die Korrespondenz der Salzburger Vertreter in München und Fürsterzbischof Hieronymus von Colloredo und Hofkanzler Franz Anton von Kürsinger zu Beginn der Bayerischen Erbfolgekrise".

Beim Verlag Herder kann das gedruckte Heft, aber auch die e-Ausgabe sowie jeder einzelne Beitrag erworben werden.

Hier zur Römischen Quartalschrift

Wir würden uns freuen, wenn Sie die Römische Quartalschrift abonnieren könnten und zu unseren regelmäßigen Lesern zählen!