Willkommen in Rom!

Direkt neben dem Petersdom am Campo Santo Teutonico befindet sich das Römische Institut der Görres-Gesellschaft (RIGG). Die Erforschung der Geschichte der Kirche und des christlichen Kulturerbes ist unser Anliegen. Fördern Sie mit uns den Dialog von Wissenschaft und Kirche, Glaube und Vernunft!  Besuchen Sie uns auch auf Facebook!

 

Aktuelles - Termine - Aktivitäten:

Römisches Institut der Goerres-Gesellschaft (RIGG)

Dienstag, 29. September in Bonn: Vortrag im Böhler-Klub

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

28. 08. 2015

Um 18 Uhr spricht Stefan Heid zum Thema: "Von der Wichtigkeit des Geldes oder Wie sich das Christentum in Rom ausbreitete". Der Wilhelm Böhler-Klub hat seinen Sitz seit kurzer Zeit im Albertinum in Bonn, dort, wo einst der junge Professor Joseph Ratzinger gewohnt hat und wo ihn, wie alle, der herrliche Rheinblick fasziniert hat. Darüber hat Manuel Schlögl ein lesenswertes Buch geschrieben: Am Anfang eines großen Weges. Joseph Ratzinger in Bonn und Köln (Schnell und Steiner, Regensburg).

   

Bibliothek vorübergehend geschlossen

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

27. 08. 2015

Wegen der Umbauarbeiten zur Einrichtung der Römischen Bibliothek Joseph Ratzinger / Benedikt XVI. bleibt die Bibliiothek des Campo Santo Teutonico voraussichtlich im September, Oktober und Anfang November für das Publikum geschlossen. Wir bedauern dies sehr, aber es ist nicht anders machbar. In dringenden Fällen wende man sich an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. . Die Benedikt-Bibliothek wird am 18. November um 17 Uhr mit einem Vortrag von Kardinal Gianfranco Ravasi zum Thema "Dalla Bibbia alla Biblioteca: Benedetto XVI e la Cultura della Parola" eröffnet werden. Dazu sind alle herzlich eingeladen. Danach wird die Bibliothek voraussichtlich wieder regulär von Montag bis Donnerstag, jeweils von 15.30 bis 19.30 Uhr, zugänglich sein.

   

Zwei Päpste lesen "Orte der Zuflucht"

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

25. 08. 2015

Audienz bei Papst Franziskus

Am 19. August hatten die beiden Herausgeber Michael Matheus und Stefan Heid sowie der Rektor des Priesterkollegs, Hans-Peter Fischer, Gelegenheit, das Buch Orte der Zuflucht und personeller Netzwerke. Der Campo Santo Teutonico und der Vatikan 1933-1955 Papst Franziskus in der Generalaudienz zu überreichen. Prof. Matheus konnte ihm das Buch ausführlich darstellen. Er lobte die Tätigkeit des Römischen Instituts der Görres-Gesellschaft und des Kollegs und meinte, es sei gut, dass das so wichtige Thema der Flüchtlinge behandelt worden sei. Rektor Fischer nahm die Gelegenheit wahr, um seine Einladung in den Campo Santo Teutonico zu erneuern.

Papst em. Benedikt hat das Buch schon lange in Händen und darin bereits gelesesen. Ich erlaube mir, einen Satz aus seinem Dankesbrief von Anfang Juli zu zitieren: "Da ich einen Großteil der Persönlichkeiten, die dort behandelt werden, gut gekannt habe, werde ich mich mit einer wahren Neugier auf dieses Buch stürzen, in dem ich schon einiges gelesen habe". Er schreibt auch, was er bereits gelesen hat.

Gudrun Sailer hat für Radio Vatikan eine ausgezeichnete Sendung über die Tagung erstellt. Sie können sie hier hören. Es gibt dazu auch eine CD, die noch mehr Material und Interviews enthält.

S.Heid

   

Schnupperkurs am Päpstlichen Institut für Christliche Archäologie

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

23. 08. 2015

Wie jedes Jahr führt das Päpstliche Institut für Christliche Archäologie auch ab diesem Herbst wieder den "Corso Speciale di Iniziazione alle Antichità Cristiane" durch. Die Teilnahme kostet 300,- Euro. Der Kurs umfasst vom November bis zum März 17 Samstagvormittagsveranstaltungen. Man erhält Einführungen in alle Disziplinen der Christlichen Archäologie sowie sechs fachkundige Führungen. Der Kurs ist erfahrungsgemäß stark nachgefragt.

Nähere Informationen finden Sie hier.

   

31. August - 2. September in Aigen: Theologische Sommerakademie

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

22. 08. 2015

altDie 27. Internationale Theologische Sommerakademie in Aigen i.M. (Österreich) widmet sich dem Thema "Gott - Vater". Es geht um biblische, theologische, patrologische und pastorale Aspekte. Es sprechen Michael Ernst, Karl Wallner und Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz von der Philosophisch-Theologischen Hochschule Benedikt XVI. Heiligenkreuz, ferner Johannes Nebel (Bregenz), Andreas Wollbold (München), Peter Düren (Augsburg) und Christoph Casetti (Chur). Stefan Heid spricht zum Thema "Die geistliche Vaterschaft des Bischofs in der frühen Kirche".

Das nähere Programm finden Sie hier.

   

15.-17. Oktober: 500 Jahre Laterankonzil IV

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

21. 08. 2015

Eine Tagung des Pontificio Comitato di Scienze Storiche

Das Vierte Laterankonzil (1215) unter Papst Innozenz III. war, was seine Bedeutung und Nachwirkung betrifft, so etwas wie das II. Vatikanische Konzil des Mittelalters. Der Vergleich hinkt allerdings, denn das Lateranum IV war bedeutend effektiver: Statt in drei Jahren erledigte man die Arbeit in 3 Wochen! Dabei ging es um grundlegende Regelungen zum Verhältnis Kleriker/Laien, zu Seelsorge, Predigt, Ehe, Häresien, Judentum, Muslime, Ordensleben. Die von p. Bernard Ardura seitens des Comitato di Scienze Storiche zusammen mit der Lateranuniversität organisierte Tagung findet am Lateran und am Campo Santo Teutonico statt. Es sprechen Walter Brandmüller, Johannes Helmrath, Thomas Prügl, Stefan Burkhardt, Jörg Feuchter und Nikolas Jaspert, um nur die deutschsprachigen Referenten zu nennen.

Die Sektion "Häresien, Juden und Kreuzzüge" steht unter der Präsidentschaft von Prof. Johannes Grohe seitens des Römischen Instituts der Görres-Gesellschaft und findet am Samstag, dem 17. Oktober, von 9 bis 13.30 in der Aula des Campo Santo Teutonico statt.

Das detaillierte Programm finden Sie hier. Interessenten sind zur Teilnahme herzlich eingeladen.

   

28. Okt. bis 1. Nov.: Einladung zur Sponsorenreise des RIGG

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

Das Rom der Päpste: Große Kunst - erhebende Musik

Vom 28. Oktober bis 1. November lädt das Römische Institut der Görres-Gesellschaft Freunde und Sponsoren zu einer außergewöhnlichen Reise nach Rom ein. Anlass ist das XIV. Internationale Musikfestival der Wiener Philharmoniker und anderer Weltklasseorchester. Höhepunkte der exklusiven Reise sind Gustav Mahlers Auferstehungssymphonie in der Lateranbasilika, Beethovens 7. und 8. Symphonie in St. Paul vor den Mauern, Besichtigungen des Laterans, des Vatikans, des Campo Santo Teutonico und des alten Apostolischen Palastes. Die Führungen werden von Stefan Heid, Johannes Grohe, Hans-Peter Fischer und Mons. Georg Gänswein durchgeführt. Auf dem Programm steht auch der Öffentliche Vortrag des Görres-Instituts am 31. Oktober, bei dem die Kunsthistorikerin Prof. Dr. Elisabeth Kieven zum Thema sprechen wird: "Ein verlorener Nachbar des Campo Santo Teutonico: Die alte Sakristei von St. Peter". Das ganze Programm finden Sie hier.

Diese Reise voller Kulturgenuss wird organisiert von Courtial Reisen GmbH. Anmeldungen werden dort bis spätestens Anfang September erbeten ( Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ).

Die Reise dient der Wahrnehmung unseres Bildungsauftrags als Görres-Institut, zugleich aber dem Sponsoring zugunsten der Stiftung zur Förderung des Römischen Instituts der Görres-Gesellschaft. Unsere wachsenden Aufgaben machen es unerlässlich, eine starke Stiftung aufzubauen.

   

Samstag, 5. September: Vortrag über Romano Guardini am RIGG

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

01. 08. 2015

Tagung der Hochschule Benedikt XVI. Heiligenkreuz

Das Europäische Institut für Philosophie und Religion der Philosophisch-theologischen Hochschule Benedikt XVI. Heiligenkreuz veranstaltet in Zusammenarbeit mit dem Römischen Institut der Görres-Gesellschaft vom 3. bis zum 6. September eine Tagung zum 130. Geburtstag Romano Guardinis. Seitens der Hochschule sind Pater Prof. Dr. Karl Wallner OCist und Prof. Dr. Hanna-Barbara Gerl Falkovitz verantwortlich. 22 Studenten der Hochschule werden sich vor allem in Lesekreisen dem Werk "Der Herr" annähern.

Die allgemeine Öffentlichkeit ist herzlich eingeladen zu einem Vortragsabend am Samstag, dem 5. September, um 18 Uhr am Campo Santo Teutonico. Es sprechen Pater Wallner über "Die Sendung der Hochschule Heiligenkreuz für die Kirche am Beginn des 21. Jahrhunderts" und Prof. Gerl-Falkovitz über "Auge und Licht: Romano Guardinis Blick auf Gott und die Welt".

Hier das ganze Programm.

   

26.-29. September in Bonn: Generalversammlung der Görres-Gesellschaft

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

06. 07. 2015

Wichtige Wahlen bereits am Sonntagnachmittag!

altDie Generalversammlung der Görres-Gesellschaft ist zweifellos der Höhepunkt im Jahresprogramm der Gesellschaft. Sie ist nichts anderes als ein großer Kongress aller 20 Sektionen mit Vorträgen und großem Hallo. Das Programm finden Sie hier. Viele interessante Themenschwerpunkte sind dabei: Sektion Philosophie: Thomas von Aquin. Sektion Pädagogik: Inklusion. Sektion Geschichte: Katholizismus seit den 1960er Jahren. Sektion Altertumswissenschaft: Prophetie und Parusie. Sektion Recht: Sexuelle Vielfalt. Sektion Kunstgeschichte: Glasmalerei in Köln. Sektion Politik: Gottesstaat. Natürlich befasst sich die Sektion Musik mit dem Bonner Genie Beethoven.

Besonders wichtig ist die Vorverlegung der Beiratssitzung und Mitgliederversammlung auf den Sonntag Nachmittag um 16 Uhr. Da viele wichtige Ämter neu besetzt werden, ist es unbedingt erforderlich, dass möglichst viele Mitglieder daran teilnehmen. Es geht darüber hinaus um Satzungsänderungen. Hierzu möge man die Website der Görres-Gesellschaft einsehen.

Für das RIGG sind die Generalversammlungen auch wichtig wegen der Sitzungen des Direktoriums, des Beirats der Römischen Quartalschrift und des Vorstands der Stiftung zur Förderung des Römischen Instituts der Görres-Gesellschaft am Montag Mittag. Ein zwangloses Treffen der "Römer" - aktuelle und ehemalige Mitglieder des RIGG - in einer lauschigen Kneipe ist für Montag Abend nach dem Empfang spontan üblich.

Anmeldungen zur Teilnahme an der Generalversammlung erbittet die Geschäftsstelle spätestens bis Ende August 2015 entweder auf der Homepage oder durch das per Post zugehende Anmeldeformular. Das ist sehr wichtig, da sonst Ihr Name nicht auf dem gedruckten Teilnehmerverzeichnis erscheint!

Das Tourismus- und Congress Center in Bonn ist erreichbar unter: Tel: +49 (0) 228 – 91041 – 71 Fax: +49 (0) 228 – 91041 – 77. Hotelreservierungen über die Geschäftsstelle sind nicht möglich.

   

26.-28. November: Römische Tagung zur Frühen Kirche IV

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

11. 04. 2015

Die Fritz Thyssen Stiftung fördert unsere Tagung: "Rom bei Nacht: Eine Kulturgeschichte von Traum und Schlaf im spätrömischen Reich"

altSolide wissenschaftliche Arbeit wird honoriert. Seit einer Reihe von Jahren fördert die Fritz Thyssen Stiftung diverse Tagungen des RIGG, zuletzt die Tagung zur "Rassendebatte", jetzt unsere Herbsttagung zum "Schlaf". Danke!

Das Römische Institut der Görres-Gesellschaft und die Johannes Gutenberg-Universität Mainz veranstalten am Campo Santo Teutonico eine Tagung über Traum und Schlaf in der Spätantike, organisiert von der Altphilologin Prof. Dr. Christine Walde (Mainz) und Stefan Heid. Es ist die 4. Römische Tagung zur Frühen Kirche (die früheren Tagungen handelten 2002 über Fremde, 2005 über den Tod und 2010 über Petrus). Referieren werden Jochen Althoff (Mainz), Janice Biebas-Richter (Bochum), Peter Bruns (Bamberg), Filippo Carlá (Exeter), Federica Cicciolella (Rom), Carlo dell'Osso (Rom), Steffen Diefenbach (Konstanz), Jutta Dresken-Weiland (Regensburg), Ulrich Eigler (Zürich), Elke Hartmann (Darmstadt), Peter Nadig (Berlin), Fabio Stok (Rom), Anja Wolkenhauer (Tübingen), Norbert Zimmermann (Rom) und die beiden Organisatoren.

Das nähere Programm wird beizeiten bekannt gegeben. Interessenten sind herzlich willkommen.

   

Seite 1 von 4