Römische Notizen

Stefan Heid neuer Rektor des Päpstlichen Instituts für Christliche Archäologie

Zum 4. Februar wurde Stefan Heid vom Präfekten der vatikanischen Bildungskongregation auf drei Jahre zum Rektor des Pontificio Istituto di Archeologia Cristiana (PIAC) ernannt. Er ist Nachfolger von Prof. Danilo Mazzoleni, der seit dem 4. Oktober 2013 amtierte. Das Reglement des Instituts sieht eine maximal sechsjährige durchgehende Amtszeit vor. Der Rektor leitet das Institut kollegial. Wichtige Ereignisse des Instituts in den nächsten Jahren sind 2022 der 200. Geburtstag von Giovanni Battista de Rossi, 2023 der 18. Internationale Kongress für Christliche Archäologie in Serbien und 2025 das hundertjährige Gründungsjubiläum des Instituts (Bild: Dozenten und Mitarbeiter am Kolleg Campo Santo Teutonico).

Der Luxemburger Priester Johann Peter Kirsch (1861-1941), der seit 1884 Kollegiat des deutschen Priesterkollegs im Vatikan war und auf dem Campo Santo Teutonico begraben liegt, hat sowohl 1888 das Römische Institut der Görres-Gesellschaft als auch 1925 das Päpstliche Institut für Christliche Archäologie gegründet.