Römische Notizen

Der Campo Santo Teutonico im "Rheinischen Spiegel"

Wer den Rheinischen Spiegel (Kreis Viersen und Niederrhein) noch nicht kannte - der Rheinische Spiegel kennt den Campo Santo Teutonico! Mit einem langen Beitrag vom 16. November schildert Nadja Becker den schönen Ort, der dank Corona noch verwunschener wirkt als sonst. Die schöne Schilderung bietet Anlass, die falschen Behauptungen eines 2020 erschienen Rom-Buches zu korrigieren, in dem doch tatsächlich behauptet wird, der österreichische Bundespräsident stünde dem Campo Santo Teutonico vor, und der Rektor werde von den Bischöfen von München, Köln und Salzburg und einem Kurienkardinal ernannt. Falls es noch nicht bekannt sein sollte: Der Campo Santo Teutonico wird vom Rektor geleitet, und dieser wird ausschließlich vom Generalvikar Seiner Heiligkeit für die Vatikanstadt ernannt. Zuverlässige Infos zum Campo Santo findet man hier

Rheinischer Spiegel