Aus dem Institut

Neues Heft der Römischen Quartalschrift (3-4, 2018)

Pünktlich im Mai ist das zweite Doppelheft des Jahrgangs 2018 herausgekommen. Es bietet erstmals bunte Abbildungen. Das Heft enthält 6 Aufsätze zu den Themen:

  • Christian Gnilka: Simon magus und die römische Petrustradition
  • Klaus Martin Girardet: Kaiser Gratian - letzter Träger von Amt und Titel eines pontifex maximus
  • Christopher Kast: Essen im Konklave
  • Maik Schmerbauch: Hubert Jedin - Leiter der "Arierabteilung" und Archivar im Erzbistum Breslau 1936 bis 1939
  • Rainer Decker: Bischof Alois Hudal und die Judenrazzia in Rom am 16. Oktober 1943
  • Stefan Samerski: Die Popularisierung des Papstes - Pius XII. in medialer Modernität

Es folgen Rezensionen von Büchern von Maren Niehoff, Annemarie Kaufmann-Heinimann, Agostino Paravicini Bagliani, Roberto Regoli, Werner Neuhaus, Joachim Kuropka und Michael Matheus.

Beim Verlag Herder kann jeder einzelne Beitrag online erworben werden.

Hier zur Römischen Quartalschrift

Wir würden uns freuen, wenn Sie die Römische Quartalschrift abonnieren könnten und zu unseren regelmäßigen Lesern zählen!