Aus dem Institut

Neues RIGG-Mitglied: Priscilla Pfannmüller

Priscilla Pfannmüller (* 1992) studierte Kunstgeschichte und Politikwissenschaften in München. Dort promoviert sie bei Prof. Dr. Stephan Hoppe (Professur mit Schwerpunkt Bayerische Kunstgeschichte) an der LMU München, gefördert durch ein Stipendium der Hanns-Seidel-Stiftung. Im Rahmen ihrer Dissertation erforscht sie die Kultur des Herzogshof Ludwigs des Reichen von Bayern-Landshut (reg. 1450-1479) hinsichtlich seiner personalen Verknüpfungen, ideengeschichtlicher Debatten sowie deren Umsetzung in materielle Kultur. Ihre Forschungsinteressen liegen im Bereich der Humanismus- und Renaissancerezeption nördlich der Alpen vor 1500, der (digitalen) Netzwerkforschung sowie der sog. „Türkenbeute“.