Aus dem Institut

Möchten Sie auch eine konstantinische Schenkung machen - an uns?

Neulich überraschte mich ein Freund des Römischen Instituts der Görres-Gesellschaft aus Mittweida. Als ich auf das Bankkonto schaute, stieß ich auf eine Spende in Höhe von 313,- Euro. Erst habe ich mich über die krumme Zahl gewundert, dann bekam ich die Antwort: "Das ist meine kleine konstantinische Schenkung!" Eine wunderbare Idee. Ist zwar die Konstantinische Schenkung des Kirchenstaats nur eine Legende, historisch wahr ist doch, dass Kaiser Konstantin - womöglich schon 313 - dem römischen Bischof den Lateran geschenkt hat. Eine schöne Geste. Möchten Sie sich nicht anschließen? - hier der Weg zum RIGG.

S.Heid