Aus aller Welt

Antrittsvorlesung von Thomas Kremer in Eichstätt

Termin
Datum: 17.01.2020
Ort: Eichstätt

Prof. Dr. Thomas Kremer, der im März an der Tagung "Sterben & Töten für Gott? Das Martyrium in Spätantike und Frühem Mittelalter" am RIGG teilgenommen hat, die u.a. von der Forschungsstelle Christlicher Orient der Uni Eichstätt ausgerichtet worden war (Publikation in Vorbereitung), ist seit Oktober 2018 Inhaber der neu begründeten Stiftungsprofessur Prinz Max von Sachsen der Diözese Eichstätt für Theologie des Christlichen Ostens an der Theologischen Fakultät der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt. Er hält am Freitag, dem 17. Januar, um 16 Uhr im Jesuitenrefektor des Bischöflichen Seminars seine Antrittsvorlesung zum Thema "Kosmisches Kultmysterium - von der Aktualität der kirchlichen Erfahrung in der byzantinischen Liturgie" (Beginn 15 Uhr mit der Vesper in der Kapelle des Collegium Orientale).