Aus aller Welt

Noch keine Geschenke für Weihnachten?

Wie auch immer es kam, das christliche Geschenkefest vom 6. Januar - die heiligen Drei Könige bringen Gold, Weihrauch und Myrrhe dar! - vorzuverlegen auf den 24./25. Dezember, es hat zu größerem Stress geführt, weil man nun schon zwei Wochen früher die Geschenke beisammen haben muss. Privat sollte man sich in Rom übrigens darauf verständigen, sich wieder an Epiphanie zu beschenken, da würde man enorm viel Geld sparen. Denn bekanntlich beginnen Anfang Januar in Rom überall die Saldi, bei denen die Preise in den Keller purzeln. Aber egal wann geschenkt wird, wir schlagen vor, Sie schenken an Ihre Lieben eines unserer prächtigen Bücher.

Folgende Geschenkbücher sind empfehlenswert:

Der Campo Santo Teutonico. Eine deutschsprachige Exklave im Vatikan - ein herrlicher Bildband

Altar und Kirche. Prinzipien christlicher Liturgie (2. Auflage!) - unser Burner: im ersten Jahr schon 1.300 Exemplare verkauft!

Orte der Zuflucht und personeller Netzwerke. Der Campo Santo Teutonico und der Vatikan 1933-1955 - unser Klassiker

Päpstlichkeit und Patriotismus. Der Campo Santo Teutonico: Ort der Deutschen in Rom zwischen Risorgimento und Erstem Weltkrieg - unser Buch für historische Feinschmecker

Petrus und Paulus in Rom - dieses Buch hat Maßstäbe gesetzt

Wohnen wie in Katakomben. Kleine Museumsgeschichte des Campo Santo Teutonico - ein Buch für Liebhaber