Aus aller Welt

Ein Treffen am See Gennesareth (Eindrücke II)

Als das Päpstliche Institut für Christliche Archäologie am See Gennesaret vorbeifuhr, wurde mir erstmals klar, wie enorm groß dieser See ist. Pater Amedeo erklärte eindrücklich, weshalb es auf diesem See mit Wellengang zu Stürmen kommen kann und weshalb man hier die Fische bis heute nur nachts fängt. Das Wasser stand so hoch wie selten: fast bis zu den Stufen der Primatskapelle, auf denen einst Papst Paul VI. das Wasser gesegnet hatte. Dann kam es zu einer überraschenden Begegnung: Prof. Uwe Michael Lang vom berühmten Brompton Oratorium in London war mit einer Gruppe Pilger unterwegs. Es kam zu einer herzlichen Begegnung. Lang hatte 2011/12 den Lehrstuhl für Liturgie und Hagiographie am PIAC vertreten, als dessen Inhaber ein Sabbatjahr in Boston verbrachte. Wichtig seine Bücher Conversi ad Dominum und The Genius of the Roman Rite. S.Heid (Fortsetzung folgt)