Wo Vergangenheit Zukunft hat

Wissenschaftszentrum für Geschichte seit 1888

Vorträge & Tagungen

Tagung "Konzil und Minderheit" - Presseecho

Die von der Gesellschaft für Konziliengeschichtsforschung - im Wesentlichen von Johannes Grohe (Rom), Thomas Prügl (Wien) und Johannes Helmrath (Berlin) - zusammen mit dem RIGG durchgeführte Tagung "Konzil und Minderheit" ist mit großem Zuspruch zu Ende gegangen. 32 Referate von Gelehrten aus aller Welt beleuchteten den schwierigen und nicht immer fairen Umgang mit Minderheitenpositionen auf den Synoden vergangener Jahrhunderte.  Beim Öffentlichen Abendvortrag von Kardinal Walter Brandmüller war mit 70 Besuchern die Kapazitätsgrenze der Aula Benedikts XVI. im Campo Santo Teutonico erreicht. Die Beiträge werden im Annuarium Historiae Conciliorum veröffentlicht. Die Tagung wurde u.a. von der Thyssen Stiftung gefördert.

Mitglied werden in der Gesellschaft für Konziliengeschichtsforschung

Römische Notizen & aus dem Institut

Neumitglied des RIGG: Alberto Cadili

Dr. Dr. Alberto Cadili ist Spezialist für Ordens- und Konziliengeschichte des hohen Mittalters und arbeitet derzeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Sonderforschungsbereich "Kulturen des Entscheidens" der Universität Münster.  Seine erste Promotion erfolgte 2003 in Mailand mit der Arbeit "Gli arcivescovi di Milano e il governo della Chiesa ambrosiana nella prima metà del XIV secolo", seine zweite Promotion 2011 in Bologna zum Thema „I fondamenti pneumatologici del concilio nella discussione ecclesiologica e nella prassi da Costanza a Basilea". Seine stattliche Liste an Publikationen finden Sie hier.

Aus aller Welt

Mariano Delgado Ehrendoktor der Hochschule Sankt Augustin

Prof. Dr. Mariano Delgado, seit 2010 Leiter der Sektion Religionswissenschaft, -geschichte und Ethnologie der Görres-Gesellschaft, hat den Ehrendoktor der Philosophisch-Theologischen Hochschule der Steyler Missionare in St. Augustin bei Bonn bekommen. Delgado befasst sich intensiv mit der spanisch-hispanischen Missionsgeschichte und war 2014 maßgeblich an der Organisation der Generalversammlung der Görres-Gesellschaft in Fribourg beteiligt, wo er seit 1997 lehrt. Wir gratulieren!

Näheres finden Sie hier.

Jobs & Stipendien

Job: Christlicher Orient in Eichstätt

Deadline: 25. Oktober

An der Stiftungsprofessur "Prinz Max von Sachsen" für Theologie des Christlichen Ostens der Katholischen Universität Eichstätt wird eine halbe Mitarbeiterstelle ausgeschrieben.

Näheres finden Sie hier.