Leseempfehlungen

Neues Heft der Römischen Quartalschrift

In wenigen Wochen erscheint der 1. Faszikel des Jahrgangs 116 (2021) der Römischen Quartalschrift mit folgenden Beiträgen und Rezensionen:

  •  Hubertus R. Drobner: Augustins Predigtem: "Dokumente prallen Lebens"
  • Claudia Gronemann, Literarische Erkundungen dies- und jenseits von Algerien. Der Heilige Augustinus als transkulturelle Erinnerungsfigur bei Kebir Ammi
  • Jörg Voigt, Die Romreise einer Lüneburger Gesandtschaft an die Kurie Papst Nikolaus' V. 1453/54 im Spiegel der Spesen
  • Simona Negruzzo, Arte e carità nel magistero del cardinale Gabriele Paleotti, arcivescovo di Bologna
  • Roberta Ruotolo, Kardinal Domenico Ginnasi und das Kirchlein San Sebastiano in Ostia
  • Jitka Jonova, Mons. Frantisek Zapletal und die Gründung des Böhmischen Kollegs später Tschechoslowakischen Kollegs in Rom
  • Ulyana Uska, Das Collegium Ruthenorum dei SS. Sergio e Bacco in Rom unter dem Protektorat der Habsburger
  • Franz-Josef Kos, Deutschland und das Collegium Germanicum et Hungaricum in Rom vom langen 19. Jahrhundert bis 1935 - Teil 1

Rezensionen:

  • Stefan Bauer, The Invention of Papal History (Ingo Herklotz)
  • Egon Wamers, Der Tassilo-Liutpirc-Kelch (Marco Aimone)
  • Klaus Herbers / Matthias Simperl, Das Buch der Päpste - Liber pontificalis (Andreas Rehberg)
  • Andrea Zedler / Jörg Zedler, Giro d'Italia (Hannelore Putz)
  • Michaela Sohn-Kronthaler / Jacques Verger, Europa und Memoria, FS Andreas Sohn (Ignacio García)

Beim Verlag Herder kann das gedruckte Heft, aber auch die e-Ausgabe sowie jeder einzelne Beitrag erworben werden.

HIER ZUR RÖMISCHEN QUARTALSCHRIFT

Wir würden uns freuen, wenn Sie die Römische Quartalschrift abonnieren könnten und zu unseren regelmäßigen Lesern zählen!