Willkommen in Rom!

Direkt neben dem Petersdom am Campo Santo Teutonico befindet sich das Römische Institut der Görres-Gesellschaft (RIGG), das bekannte Wissenschaftszentrum und Auslandsinstitut der Görres-Gesellschaft. Die Erforschung der Geschichte der Kirche und des christlichen Kulturerbes ist unser Anliegen. Fördern Sie mit uns den Dialog von Wissenschaft und Kirche, Glaube und Vernunft!  Besuchen Sie uns auch auf Facebook!

 

Aktuelles - Termine - Aktivitäten:

Römisches Institut der Goerres-Gesellschaft (RIGG)

Neu: Christliche Archäologie in Barcelona

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

21. 03. 2018

altUnbeirrt vom schweren Konflikt zwischen Spaniens Zentralregierung und Katalanien erlebt die katholische Wissenschaft in Barcelona dank des dortigen Kardinals Lluís Martínez Sistach, der dafür viel Geld in die Hand nimmt, einen großen Aufschwung. Zu den bestehenden Fakultäten der Philosophie und Theologie trat nämlich 2014 die Antoni Gaudí Fakultät für Geschichte, Archäologie und Christliche Kunst hinzu. Damit wird dem überragenden christlichen Kunsterbe Spaniens Rechnung getragen, aber auch den großen Fortschritten, die dort gerade auch die Christliche Archäologie nimmt.

hier weiterlesen

   

5.-7. Dezember in Berlin: Tagung zum Koran in christlichem Kontext

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

06. 03. 2018

Call for Papers

altEine hoch bemerkenswerte Tagung an der Freien Universität Berlin befasst sich mit den frühen (christlichen) Übersetzungen des Korans, die ganz entscheidende Erkenntnisse zu dessen historischer Entstehung und Rezeption versprechen. An der Initiative massgeblich beteiltigt ist das Görres-Mitglied Dr. Manolis Ulbricht, der derzeit seine Promostionsarbeit über den frühen griechischen Koran in den vatikanischen Studi e Testi publiziert. Ziel der neuen Initiative ist das überaus anspruchsvolle Projekt eines Corpus Coranicum Christianum.

Nähere Infos finden Sie hier.

   

Stipendien für die Tagung zur Konziliengeschichte in Rom

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

16. 03. 2018

altDie Stiftung zur Förderung des Römischen Instituts der Görres-Gesellschaft vergibt 4 Stipendien zu je 200,- Euro für Jungwissenschaftler aus dem Ausland, die an der Tagung "Konzil und Minderheit" vom 10. bis 14. Oktober teilnehmen möchten. Interessierte wenden sich bitte an den Vizedirektor des RIGG und Organisator der Tagung Prof. Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

   

Rottenburg: Handwerkszeug für historisch Interessierte

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

20. 03. 2018

altDer Geschichtsverein der Diözese Rottenburg-Stuttgart veranstaltet praktische Kurse "Eine Pfarreigeschichte schreiben" mit Workshops zum historischen Arbeiten. Das klingt sehr interessant! Termine sind der 13. und 27. April.

Näheres finden Sie hier.

   

Tagung zum Papsthistoriker Ludwig von Pastor - Presseecho

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

23. 02. 2018

Der erste Tag der Tagung zu Ludwig von Pastor am Campo Santo Santo Teutonico, an der auch die Kardinäle Brandmüller, Müller und Farina, die Bischöfe Pagano (Rom) und Bündgens (Aachen) und die Botschafter Wasum-Rainer (dt. Botsch. beim Quirinal) und Kloss (öst. Botsch. beim Hl. Stuhl) teilnahmen, ist abgeschlossen und hat erste Ergebnisse gezeitigt. Die durchaus nicht einfache Persönlichkeit Pastors, seine schwierige akademische Karriere und sein großes Durchsetzungsvermögen wurden deutlich.

hier weiterlesen

   

Abonnieren Sie die Römische Quartalschrift!

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

08. 02. 2018

Bitten Sie bei Ihrer Bibliothek um die Abonnierung der Römischen Quartalschrift!

Die RQ wird vom Verlag Herder rückwirkend digitalisiert, so dass sie nun bereits von 2017 bis einschließlich 2010 online zur Verfügung steht. Alle Hefte können auf der Hompage des Herder-Verlags eingesehen werden. Nun kann auch jeder einzelne Aufsatz der letzten sieben Jahre kostenpflichtig heruntergeladen werden. Damit werden die Aufsätze erheblich besser verbreitet, weil sie in den Suchmaschinen sofort erkannt werden. Für die Suchmaschinen stellt der Verlag eigens deutsche und englische Abstracts ein, die nochmals die Suche verbessern. Das macht die RQ für unsere Autoren erheblich attraktiver. Der Einzelpreis eines online-Artikels ist zwar hoch, aber das ist notwendig, um den weiteren Verkauf der Papierausgabe zu sichern. Neben der Papierausgabe kann man jetzt auch die online-Ausgabe abonnieren, was wiederum für manche Bibliotheken attraktiv ist.

Ich bitte alle Freunde und Förderer des RIGG, in ihrem akademischen Umfeld zu prüfen, ob die RQ in diesem oder jenem Institut/Archiv/Bibliothek bereits abonniert wird und ggf. bei den Verantwortlichen ein Abo anzuregen. In den letzten Monaten sind uns bereits einige Neuabonnements gelungen, aber das kann erst ein Anfang sein. Die RQ verdient eine große Verbreitung. Vielen Dank!

Jung- und Erstautoren erhalten für ihre Aufsätze von der Stiftung zur Förderung des Römischen Instituts der Görres-Gesellschaft eine Gratifikation von bis zu 200,- Euro.

   

5.-7. April: Kulturkampf in Thüringen

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

23. 12. 2017

Die Gesellschaft für mittelrheinische Kirchengeschichte führt im Heilbad Heiligenstadt eine Tagung unter dem Titel "Vom schleichenden zum brennenden Kulturkampf" über Staat und Kirche in Thüringen in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts durch. Die von Jörg Seiler und Michael Matscha in Verbindung mit dem Bistum Erfurt organisierte Tagung behandelt kirchen- und kunsthistorische Aspekte des preußischen Kirchenkampfs.

Nähere Infos finden Sie hier.

Die Gesellschaft gibt das ausgezeichnete "Archiv für Mittelrheinische Kirchengeschichte" heraus, das auch in der Bibliothek des Campo Santo Teutonico aufliegt.

   

Jobs in München: Altertumswissenschaften

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

15. 12. 2017

Deadline: 8. Januar

Das Zentrum für Antike Welten der Ludwig-Maximilians-Universität München, Graduiertenschule Distant Worlds, vergibt 2 Postdoc- und 4 Doktorandenstellen.

Nähere Infos finden Sie hier und hier.

   

Job: Italienische Geschichte in Oxford

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

14. 03. 2017

Deadline: 19. April

Die Universität Oxford schreibt eine Professur für Italienische Geschichte und Sprache aus.

Nähere Infos finden Sie hier.

   

Seite 2 von 2