Veranstaltungen

Bereichstext Veranstaltungen

21.-24. Nov.: Tagung zur mittelalterlichen Papstchronik

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

16. 05. 2018

Das Buch der Päpste: Der Liber Pontificalis – ein Schlüsseldokument europäischer Geschichte

altDer Lehrstuhl für Mittelalterliche Geschichte und Historische Hilfswissenschaften der Universität Erlangen organisiert zusammen mit dem RIGG eine große internationale Tagung über den Liber Pontificalis. Konzeptionell verantwortlich zeichnen Prof. Dr. Klaus Herbers (Erlangen) und Matthias Simperl (Augsburg). Es geht in vier großen Schwerpunkten um die Genese und Funktion früher Textschichten (Spätantike), um den LP als Quelle und Erinnerungsträger von der Urbs zum Orbis (Frühmittelalter), um Kontext, Vergleich und Rezeption sowie um die Forschungsgeschichte.

Hier die vorläufige Liste der Vorträge

Die Tagung steht Gästen und Interessenten offen. Zu näheren Informationen wende man sich an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

 

Call for Papers: Martyrium im Frühchristentum und Mittelalter

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

05. 05. 2018

Deadline: 31. Juli

Die Forschungsstelle Christlicher Orient der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt veranstaltet vom 20. bis 23. Februar 2019 in Zusammenarbeit mit dem RIGG am Campo Santo Teutonico im Vatikan eine Tagung zum Thema "Sterben & Töten für Gott? Das Martyrium in Spätantike und frühem Mittelalter". Verantwortlich zeichnet Prof. Dr. Peter Bruns, Direktor der Forschungsstelle und Professor für Patristik an der Universität Bamberg. Die Thematik schließt durchaus auch nicht-christliche, etwa frühislamische Märtyrerkonzepte ein.

Hier finden Sie nähere Infos.

Diese Tagung setzt die seit Jahren fruchtbare Kooperation des RIGG mit der Katholischen Universität Eichstätt fort. Zugleich lädt das RIGG auch sehr herzlich die Mitglieder der Sektion für die Kunde des Christlichen Orients der Görres-Gesellschaft ein, sich mit Beiträgen an der Tagung zu beteiligen.

 

Samstag, 26. Mai: Öffentlicher RIGG-Vortrag

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

01. 05. 2018

Bernhard Wabnitz spricht über "Unser Mittelmeer - Sehnsuchtsort und Krisenherd"

altDer bekannte Radio- und Fernsehjournalist Bernhard Wabnitz, gebürtig aus Trier, war seit 2006 Studioleiter und Fernsehkorrespondent im ARD-Studio Rom und von 2009 bis 2014 Moderator des Weltspiegel im ersten Fernsehprogamm.

Ort: Aula Papa Benedetto XVI (Campo Santo Teutonico)

Beginn: 18 Uhr (anschl. Rinfresco)

Hier das Plakat

   

Mercoledì, 16 maggio: Karl-Heinz Menke al 5° incontro della Biblioteca Ratzinger

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

27. 04. 2018

"La cristologia di Joseph Ratzinger/Benedetto XVI a partire dal suo 'Gesù di Nazareth'"

La Fondazione Vaticana Joseph Ratzinger/Benedetto XVI e la Biblioteca Romana Joseph Ratzinger/Benedetto XVI invitano cordialmente tutti gli interessati alla conferenza:

Introduzione di P. Federico Lombardi SJ

Conferenza del Prof. Karl-Heinz Menke, Università di Bonn, vincitore del Premio Ratzinger 2017

Luogo: Aula Benedetto XVI al Campo Santo Teutonico (Vaticano)

Inizio: alle 17.30 (segue rinfresco)

manifesto

 

Samstag, 28. April: Öffentlicher Görres-Vortrag

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

15. 03. 2018

Gerhard Poppe spricht zum Thema: "Festhochamt, sinfonische Messe oder überkonfessionelles Bekenntnis? Beethovens Missa solemnis und ihre Rezeptionsgeschichte"

Prof. Dr. Gerhard Poppe (* 1960 in Heiligenstadt/Eichsfeld) studierte Musikwissenschaft, Musikerziehung und Germanistik in Halle (Saale), wurde 1987 promoviert und nahm 1986 bis 1999 Anstellungen an Universitäten und Musikhochschulen in Rostock und Dresden wahr. 2006 erfolgte die Habilitation an der Universität Koblenz. Seither hat er Lehraufträge an den Universitäten Koblenz und Tübingen. Seit 2007 ist er Referent an der Katholischen Akademie des Bistums Dresden-Meißen und seit 2013 außerplanmäßiger Professor an der Universität Koblenz.

Ort: Aula Benedikt XVI. im Campo Santo Teutonico (Vatikan)

Beginn: 18 Uhr (anschl. Rinfresco)

Hier das Plakat.

   

Seite 1 von 13